Korallen

Steinkorallen LPS

Steinkorallen LPS

Das LPS steht für Large Polyp Scleratinia. Also Großpolypige Steinkoralle. Sie bestehen anders als die Weichkorallen aus einem Skelett das mit Gewebe überzogen ist. In der Mitte der Polypen befindet sich der Mund über den Nahrung eingenommen aber auch ausgeschieden wird. Generell mag eine LPS eher leichte Strömungen sowie mittelstarkes Licht.  

 

eufiliya

Euphyllia

Euphyllias gehören wohl zur Grundaustattung eines jeden Meerwasseraquariums. Sie wirken weich und bewegen sich zur Strömung, gehören aber zu den Steinkorallen. 

 

Blastomussa

Blastomussa

Blastomussas gehören mit  ihrer spektakulären Farbenpracht wohl auch in nahzu jedes Becken und vertragen als Steinkoralle relativ viel Licht.

 

 

Fungia

Fungia

Bei diesen Plattenkorallen ist es besonders interessant zu sehen wie sie Nahrung zu sich nehmen und deshalb in vielen Aquarien anzutreffen.

 

 

Trachyphyllia

Trachyphyllia

Auch  diese Tiere gibt es in zahlreichen Farben und machen sie für viele Aquarianer interessant. Im Meer findet man sie eher in Innenriffbereichen oder Lagunen.

 

Favia

Favia

Die Favia auch Hirnkoralle genannt mögen keine Algen und keine schnellen Wasserwertveränderungen und sind somit etwas anspruchsvoller als vergleichbare Steinkorallen.

 

Acanthastrea ishigakiensis

Acanthastrea Ishigakiensis

Diese Korallen sind auf Grund ihrer bunten Farben recht beliebt. Hinzu kommt die relativ leichte Haltung. Sie mögen sogar schattigere Plätze im Aquarium.

 

Briareum Hamrum

Briareum Hamrum

Briareum Hamrum mögen es lieber etwas zügiger, da sie keine Ablagerungen dulden. Das führt dann zu eingezogenen Polypen. Deshalb an gut durchströmten Stellen platzieren.

Catalaphyllia jardinei

Catalaphyllia jardinei

Bei guter Pflege zeigt eine Catalaphyllia Jardinei sehr guten Wachstum, der aus diesem Grund auch immer im Auge behalten werden sollte.

 

 

Favites pentagona

Favites pentagona

Favites Pentagona kann durchaus in Bodennähe platziert werden und mag es auch wenn es etwas mehr Strömung ist. 

Goniastrea

Goniastrea

Diese Korallenart mag es auch gern in Bodeennähe und ist wegen ihrer Farbenvielfalt sehr beliebt.

Goniopora Lopata

Goniopora Lopata

Auch die Goniopora Lopata ist eine gern gesehene Koralle, da sie sehr pflegeleicht und in den unterschiedlichsten Variationen zu haben ist.

 

Lobophyllia corymbosa

Lobophyllia Corymbosa

Etwas empfindlicher als andere LPS Korallen, sind Lobophyllia Corymbosas aber sehr hübsche Tiere. 

Axifuga Bartkoralle

Axifuga Bartkoralle

Bei mäßiger Beleuchtung sollte diese Bartkoralle zusätzlich gefüttert werden. Sie besitzt zwar Zooxanthellen, diese reichen jedoch nicht aus um die großen Polypen vollständig zu ernähren. .

Caulastrea Furcata

Caulastrea Furcata

Eine sehr leicht zu haltende Koralle, die auch mit weniger Licht zurecht kommt, da sie nachts mit ihren Tentarkeln nach Plankton fischt.

 

 

Favites pentagona

Duncanopsammia Axifuga

Bei mäßiger Beleuchtung sollte diese Bartkoralle zusätzlich gefüttert werden. Sie besitzt zwar Zooxanthellen, diese reichen jedoch nicht aus um die großen Polypen vollständig zu ernähren. .

Euphyllia Paraancora Toxic Green

Euphyllia Paraancora

Sehr beliebte Korallen, meist in spektakulären Farben findet man zumindest eine Art in fast jedem Meerwasserbecken. 

Pavona bipartita

Pavona Bipartita

Pavonas besitzen dünne, krustenartige Knollen und können sich rasch vermehren. Sie sind einfach zu halten und können auch sehr farbenfroh aussehen.

 

Lobophyllia corymbosa

Tubastrea Faulkneri

Eine etwas anspruchsvollere Koralle, die eventuell sogar mit einer Pipette gefüttert werden sollte.

 

Anregungen oder Kritik

Advertise